Yoga ein Gleichnis von Gesundheit & Erfolg

Sage mir, was du denkst und ich sage dir, wie dein Leben ist. Durch falsche Verarbeitung von Erfahrungen, oftmals durch die Kindheit begründet, bauen wir eine Schutzmauer um uns herum auf und wir beginnen uns mit diesen Erfahrung zu identifizieren.

Und es ist unsere Denkweise, die uns da wieder rausholen kann, wenn wir die Veränderung zulassen als Heilungsweg. Durch gezielte Yogaübungen kann die Energie gereinigt werden, so dass der Geist neu ausgerichtet werden kann. Dies hilft dir, alte Gedankenmuster und Konzepte zu lösen und die Schwingung deiner eigenen Energie wieder zu erhöhen. Die höhere Schwingung ist der heilende Weg, ob für Erfolg, Glück oder für Gesundheit.

Die Nieren gehören zu unserem wichtigsten Energiezentrum. Es ist die Kraft, die dich im positiven Stresszustand Dinge realisieren lässt. Sie ist das von unseren Eltern und Vorfahren ererbte Potential. Das Nieren-Jing steht für Urkraft, bringt dich in deine Mitte…

 

Kurze Übungsserie für die Nieren

Komme in einfache Haltung, die Hände in den Seiten. Wirbelsäule ist gestreckt. Drehe dich mit dem Einatmen nach links und mit dem Ausatmen nach rechts. Krafvoller Atem und mache die Übung für 5 Minuten. Diese Übung fördert die Durchblutung der Nieren und spült sie aus.

 

 

Komme sofort in die Plattform, indem du auf dem Boden sitzt und die Beine vor dir ausgestreckt sind. Stütze dich mit den Händen seitlich hinter dem Rücken ab und ziehe aus dieser Position das Becken nach oben, so dass du in die Plattform kommst und wieder auf den Boden. Mache diese Bewegung im Wechsel im Rhythmus zum Feueratem für 3 Minuten. Diese Übung entlastet die Nieren.

Komme sofort in die Kobra-Haltung, indem du in die Bauchlage kommst und den Oberkörper nach oben ziehst, das Becken liegt auf dem Boden auf. Ziehe dabei den Kopf leicht in den Nacken. Beginne mit Feueratem und im Rhythmus zum Feueratem komme aus der Kobra wieder in die Bauchlage und aus der Bauchlage in die Kobra im Wechsel für 1 ½ Minuten.

 

Sitze in einfacher Halung, meditiere zu dem Klang

     „Ek Ong Kar Sat Guru Prasaad Sat Guru Prasaad, Ek Ong Kar“.

 

 

oder höre den Gong oder eine andere meditative Musik, konzentriere dich auf das dritte Auge, den Punkt zwischen den Augenbrauen oberhalb der Nasenwurzel für 2 Minuten.

dann Chante laut das Mantra

„Ek Ong Kar Sat Guru Prasaad Sat Guru Prasaad, Ek Ong Kar“

mit, auf einen Atemzug für 6 Minuten.


Musik findest du unter www.satnam.de

 

 

Nächster workshop zu diesem Thema am 06.07.2013

mehr unter Termine



 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.