Yoga für Hormonbalance

Yogi Bhajan sagt unter anderem zum Yoga:

Der Körper streckt sich nicht von allein, ungestreckt wird er spröde, was Schmerzen und Krankheiten verursacht.

Um die Gelenkigkeit des Körpers zu erhalten ist es notwendig ihn zu strecken. In dem man die Nerven streckt steigert man seine Ausdauer,

in dem man das Drüsensystem stimuliert, erhält man seine Gesundheit und indem man das Blut und das Kreislaufsystem reinigt sichert man sich ein langes Leben.

Hormon-Yoga hilft mit gezielten Yogaübungsserien und Meditationen auf die Symptome in den Wechseljahren einzugehen, um unbeschwerter durch diesen Prozess zu gehen.

Durch die Stimulierung des Drüsensystem, wird die Hormonproduktion angeregt und bringt mehr Balance in die Wechseljahre.

Die Stärkung des Nervensystems gibt dir die Eigenschaft, gelassen mit den Veränderungen umzugehen.

Die Reinigung des Blutes wird die Lebensqualität verbessern und gibt die Entspannung im Alltag …

Hormonyoga ist mittwochs von 18.00 – 19.30 Uhr

Preis 12 Euro, Yogapaket 10 Einheiten  für 100 Euro

im Yogastudio "Sohila" in Erfurt, Futterstraße 1

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.